Jugendcamp am Werbellinkanal neu Süd 2019

17.09.2019

Jugendcamp AV Niederbarnim 2019

 

Pünktlich um 12.00 Uhr füllte sich der Platz vor der Halle des alten Sägewerkes am Werbellinkanal in Marienwerder. Zum Meldeschluß waren 52 Mädchen und Jungen aus dem gesamten Gebiet des AV Niederbarnim angekommen.

 

Nach der Begrüßung und einer kleinen Stärkung in Form von Wienern und Bockwürsten wurden die Angelplätze ausgelost, dann die Übernachtungszelte aufgebaut. Glücklicherweise gibt das Gelände es her, dass die Camps direkt am Kanal hinter den Angelplätzen errichtet werden konnten. Der weitere Nachmittag wurde mit Zielwerfen auf die Ahrenbergscheibe gefüllt, zudem wurde fischereiliches Wissen abgefragt. Beide Disziplinen gingen in die Gesamtwertung ein.

 

Nachdem die Kinder und Jugendlichen mit Burgern gestärkt waren, wurde von 18.00 Uhr bis 08.00 Uhr am nächsten Tage geangelt.

Kaum waren Stippen, Bolos und Matchruten in die Hand genommen, bissen große Rotfedern und Plötzen. Leider ließ die Beißfreudigkeit mit der Dunkelheit nach und lebte erst mit der Morgendämmerung wieder auf.

Insgesamt konnten Fische mit einem Gewicht von 24.280 Gramm auf die Schuppen gelegt werden.

Faszinierend war jedoch die Nacht im Zelt. Im Trockenen auf dem Bauch liegend auf das Zucken der Knicklichter zu warten, dazu den Geräuschen der Nacht lauschen, einfach umwerfend. Angeln ist doch mehr als nur Fische aus dem Wasser zu holen.

 

Aus der Wertung mit Casting, fischereiliches Wissen und Fangergebnis gingen als beste Teilnehmer hervor:

 

Unter 14-jährige

1. Jerimy Funk

2. Sebastian Heil

3. Stan-Justin Geigelath

 

Die größten Fische fingen:

1. Jerimy Funk

2. Ben Gödde

3. Lukas Enneper

 

Über 14 Jährige

1. Ole Reinicke

2. Aidan Wrana

3. Tom Buggenhagen

 

Die größten Fische fingen:

1. Anton Bergk

2. Aidan Wrana

3. Ole Reinicke

 

Petri Heil und herzlichen Glückwunsch.

 

 

Am Anglercamp 2019 beteiligten sich 52 Mädchen und Jungen aus 11 Vereinen. 28 Betreuer ermöglichten diese tolle Angelnacht.

Vielen Dank an das Amt Biesenthal, das das Gelände kostenlos zur Verfügung stellte. Dankeschön an den Ortsvorsteher der Gemeinde Marienwerder, Dirk Büttner, der die große Halle auf dem Gelände als Rückzugsort ebenso ohne Bezahlung zur Verfügung stellte.

Reichlich Wiener und Bockwürste wurden vertilgt, 240 Burger wurden verputzt, Süßigkeiten und gegrillte Jagdwurst nachts in den Zelten verteilt, 150 lecker garnierte Brötchen zum Frühstück bis auf das letzte verdrückt.

 

Danke und Petri Heil

 

Artur Neitsch

(Vorsitzender AV Niederbarnim)

 

Foto: Vorschaubild zur Meldung: Jugendcamp am Werbellinkanal neu Süd 2019